© Therese Rubin, Rubinenergie-Verlag GmbH, Postfach 375, 3422 Kirchberg

Burn-in statt Burn-out

Galaktische Energie im Herzfeld

So viele moderne Menschen verschmähen diese

kosmische «Körper-Energie-Tankstelle», obwohl sie

gratis (24x7) zur Verfügung steht . Werde ihrer

bewusst!

Durch das technisierte realistische Weltbild haben sie ihr inneres Feuer verloren, sie fühlen sich ausgebrannte, die innere Glückseligkeit ist vergessen. BURNOUT! Evolutionsbedingt hat sich der Intellekt extrem stark entwickelt, wie es die heutige technologisierte Welt zeigt, der Preis ist hoch. Viel hart verdientes Geld muss nun für Gesundheitskosten aufgewendet werden. Körperliche «Energietankstellen» werden madig gemacht oder verlacht, obwohl sie gratis zur Verfügung stehen. WIE LANGE NOCH? Muss zuerst die Welt brennen, bevor die Menschen sich wieder an das innere «Feuer» erinnern?

Unsere Ahnen hatten ein härteres Leben als wir,

trotzdem waren sie glücklicher, denn sie waren erfüllt

vom «inneren spirituellen Feuer». Sie erkämpften

damit ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung.

Seit dem 21. Jahrhundert steigt die kosmische Energiefülle täglich. Der Mensch ist Teil dieses Prozesses, doch seine innere Energie erhöht sich nicht automatisch. Es ist «spirituelle Energie», überkonfessionelles Gottes-Bewusstsein. Das steht dem Menschen freiwillig, als bedingungsloses Geschenk zur Verfügung. Es geschieht jetzt ein spiritueller Bewusstseins- Prozess, im Einklang mit dem freien menschlichen Willen. Er bringt neues Wissen, innere Ruhe, Frieden und Gesundheit. Seit jeher nennt sich die Veränderung des intellektuellen Denkens, vom reinen Kopfdenken Richtung Herzintelligenz, «spiritueller Weg». Herzintelligenz dringt tiefer und kann erkennen, dass es nicht sein kann, dass nur unser Planet intelligentes, bewusstes, menschliches Leben beherbergt. Diese Meinung ist nur entstanden, weil das wissenschaftliche Weltbild zur Zeit die Existenz von anderen bewohnten Welten noch nicht beweisen kann. Das mystische Ahnenwissen weiss, das dieses Bild nicht stimmen kann und die heutige Weltlage beweist es.

Der Mensch hat seine Wurzeln und

seine Flügel verloren

Wer mit seinem Gedanken etwas tiefer dringt, kann erkennen, dass es nicht sein kann, dass nur unser Planet intelligentes, bewusstes Leben beherbergt. Diese Meinung ist entstanden, weil das wissenschaftliche Weltbild zur Zeit die Existenz von anderen bewohnten Welten noch nicht beweisen kann. Licht- und Sternenwesen sind seit Urzeiten auf der Erde bekannt, sie würden auch heute helfen, wenn wir es zuliessen. Das Herzfeld ist automatisch mit dem kosmischen Feld verbunden. Wer gelernt hat auf sein Herz zu hören kann Botschaften aus höheren Dimensionen empfangen. Das Magnetfeld des Herzens ist fünftausendmal stärker als das des Kopfes. Da sich der Kopf im Trichter des Herzfeldes befindet sind dem Intellekt manche Infos nicht zugänglich, deshalb kann es sein, dass er diese als *Illusionen* betrachtet. Da sich der Kopf im Trichter des Feldes befindet, sind dem Intellekt manche Infos nicht zugänglich, deshalb kann es sein, dass er diese als *Illusionen* betrachtet. Dass dieser Prüfer etwas unzuverlässig (einseitig, dogmatisch) ist gab Christus seinen Jünger den Ratschlag, solche Botschaften im Bezug auf das tägliche Leben zu prüfen, indem er ihnen vorschlug: «An ihrer Früchten werdet ihr sie erkennen … »

Kontakt

Rubinenergie-Verlag GmbH

Postfach 375 Kirchberg Bern 3422 Schweiz T: +41 (0) 79 469 82 22
Neumond ist das Symbol des Neuanfangs

Die Monddrüse

Die alten Meister bezeichneten die Hypophyse als «Monddrüse». Ihre Funktion im Mikrokosmos Mensch deckt sich auf erstaunliche Weise mit dem Mond am Himmel (im Makrokosmos) Die Hypophyse ist der einzige Bereich des zentralen Nrvensystems, bei dem die Blut-Hirn-Schranke nicht wirksam ist. Die Hirnanhangdrüse ist im Einklang mit dem Rhythmus des zu- und abnehmenden Mondes, sie dehnt sich im lunaren Rhythmus aus und zieht sich wieder zusammen. Gemäss der altindischen Lehre bildet die Hypophyse den Punkt des höchsten Bewusstseins im Menschen und trägt das kosmische Bewusstsein in sich. Das kosmische Bewusstsein ist in einem schlafähnlichen Zustand und kann vom Menschen erweckt werden. Die Hypophyse oder «Monddrüse» ist im Kronenchakra, dem höchsten Energiezentrum des menschlichen Körpers zentriert, deshalb gilt das Kronenchakra als «Quelle der ewigen Jugend und vollkommenen Gesundheit». In der Astrologie ist der Mond das Symbol der Seele. Seit der Entdeckung des starken Magnetfeldes des Herzens durch die Quantenphysik wird das Herz als Sitz der Seele betrachtet. Diese Sicht ist nur teilweise richtig, denn sie betrachtet den Menschen als abgetrenntes Individuum, wie es im heutigen Weltbild üblich ist. Bei genauer Betrachtung befindet sich der Kopf und die Füsse des Menschen im Trichter des Feldes. Ist der Mensch meditativ verbunden öffnet sich der senkrechte Trichter seiner Wahrnehmung und er kann Energie „auftanken“.

Blog-Botschaften aus

höheren Dimensionen

Spirituelle Astrologie zeigt den Weg deiner Seele durch das Lebensrad im

kosmischen Feld. Deine DNA ist der Energie-Träger deiner Seele, das Herzfeld

ist magnetisch 5000x stärker als das des Kopfes. Dein Intellekt kann sich nur

durch erweitertes Bewusstsein (Epiphyse, Hypophyse), nicht über die Psyche

(Solarplexus) damit verbinden. (Kopf und Füsse sind im «Trichter» des Herzfeld-

Torus).

Astrologie ist viel, viel mehr (Teil 1 von 4)

Vierteilige Sendung bei OKiTALK welche einen möglichen Ausstieg

aus der derzeitigen Welt-Krise aufzeigt.

«Die Kunst der Künste» wie sie in der Antike bezeichnet wurde, wird heute mit Füssen getreten. Moderne Wissenschaft und Kirchen machen sie lächerlich oder verbieten sie. Weshalb wird sie so perfide bekämpft? Warum ist der astrologische Name «Tierkreis» falsch? Wurde er falsch übersetzt oder absichtlich falsch übermittelt? Welche Energie und versteckte Kraft erzeugen die astrologischen Symbole der Seele. Wie erkennt man sein persönlichen Seelenziel? Wer ist der Karmaherrscher und warum? Was macht die Taktgeberin der Seele, wer ist sie? Die urchristliche, apostolische Priesterin Therese Rubin schöpft in einer vierteiligen Sendereihe aus alten mystischen Quellen und zeigt ihre eigenen, selbst entwickelten Schöpfung «Spatak».

Astrologie und Spagyrik (Teil 2 von 4)

In diesem zweiten Teil, der vierteiligen Sendung, erklärt die urchristliche, apostolische Priesterin Therese Rubin wie spagyrische Essenzen auf dem Seelenweg helfen können. Die pflanzlichen Heilmittel der Spagyrik sind mit den 3 Elementen, Erde, Wasser und Feuer verbunden, bei der energetischen Spagyrik gesellt sich das 4. Element, die Luft dazu. Energetische Spagyrik ist somit eine ideale, holistische Hilfe aus dem Pflanzenreich, welche sich mit Astrologie verbinden lässt. Und wie damit sogar karmische Blockaden aufgelöst und transformiert werden können, verrät Ihnen diese Sendung.
Hier: Hier:

Situation Frühling 22, energetische Hilfe (Teil 3 von 4)

Der geistige Weg der Seele durch den Tierkreis

Vierter Teil: Weshalb Neumond?

Neumond ist das Symbol des Neuanfangs
© Therese Rubin, Rubinenergie-Verlag GmbH, Postfach 375, 3422 Kirchberg

Burn-in statt Burn-out

Galaktische Energie im Herzfeld

So viele moderne Menschen verschmähen diese

kosmische «Körper-Energie-Tankstelle», obwohl sie

gratis (24x7) zur Verfügung steht . Werde ihrer

bewusst!

Durch das technisierte realistische Weltbild haben sie ihr inneres Feuer verloren, sie fühlen sich ausgebrannte, die innere Glückseligkeit ist vergessen. BURNOUT! Evolutionsbedingt hat sich der Intellekt extrem stark entwickelt, wie es die heutige technologisierte Welt zeigt, der Preis ist hoch. Viel hart verdientes Geld muss nun für Gesundheitskosten aufgewendet werden. Körperliche «Energietankstellen» werden madig gemacht oder verlacht, obwohl sie gratis zur Verfügung stehen. WIE LANGE NOCH? Muss zuerst die Welt brennen, bevor die Menschen sich wieder an das innere «Feuer» erinnern?

Unsere Ahnen hatten ein härteres Leben als wir,

trotzdem waren sie glücklicher, denn sie waren erfüllt

vom «inneren spirituellen Feuer». Sie erkämpften

damit ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung.

Seit dem 21. Jahrhundert steigt die kosmische Energiefülle täglich. Der Mensch ist Teil dieses Prozesses, doch seine innere Energie erhöht sich nicht automatisch. Es ist «spirituelle Energie», überkonfessionelles Gottes-Bewusstsein. Das steht dem Menschen freiwillig, als bedingungsloses Geschenk zur Verfügung. Es geschieht jetzt ein spiritueller Bewusstseins-Prozess, im Einklang mit dem freien menschlichen Willen. Er bringt neues Wissen, innere Ruhe, Frieden und Gesundheit. Seit jeher nennt sich die Veränderung des intellektuellen Denkens, vom reinen Kopfdenken Richtung Herzintelligenz, «spiritueller Weg». Herzintelligenz dringt tiefer und kann erkennen, dass es nicht sein kann, dass nur unser Planet intelligentes, bewusstes, menschliches Leben beherbergt. Diese Meinung ist nur entstanden, weil das wissenschaftliche Weltbild zur Zeit die Existenz von anderen bewohnten Welten noch nicht beweisen kann. Das mystische Ahnenwissen weiss, das dieses Bild nicht stimmen kann und die heutige Weltlage beweist es.

Kontakt

Rubinenergie-Verlag GmbH

Postfach 375 Kirchberg Bern 3422 Schweiz T: +41 (0) 79 469 82 22

Blog-Botschaften aus höheren Dimensionen

Spirituelle Astrologie zeigt den Weg

deiner Seele durch das Lebensrad

im kosmischen Feld. Deine DNA ist

der Energie-Träger deiner Seele,

das Herzfeld ist magnetisch 5000x

stärker als das des Kopfes. Dein

Intellekt kann sich nur durch

erweitertes Bewusstsein (Epiphyse,

Hypophyse), nicht über die Psyche

(Solarplexus) damit verbinden. (Kopf und Füsse sind

im «Trichter» des Herzfeld-Torus).

Astrologie ist viel, viel mehr (Teil 1 von 4)

Vierteilige Sendung bei OKiTALK welche einen

möglichen Ausstieg aus der derzeitigen Welt-

Krise aufzeigt.

«Die Kunst der Künste» wie sie in der Antike bezeichnet wurde, wird heute mit Füssen getreten. Moderne Wissenschaft und Kirchen machen sie lächerlich oder verbieten sie. Weshalb wird sie so perfide bekämpft? Warum ist der astrologische Name «Tierkreis» falsch? Wurde er falsch übersetzt oder absichtlich falsch übermittelt? Welche Energie und versteckte Kraft erzeugen die astrologischen Symbole der Seele. Wie erkennt man sein persönlichen Seelenziel? Wer ist der Karmaherrscher und warum? Was macht die Taktgeberin der Seele, wer ist sie? Die urchristliche, apostolische Priesterin Therese Rubin schöpft in einer vierteiligen Sendereihe aus alten mystischen Quellen und zeigt ihre eigenen, selbst entwickelten Schöpfung «Spatak».

Astrologie und Spagyrik (Teil 2 von 4)

In diesem zweiten Teil, der vierteiligen Sendung, erklärt die urchristliche, apostolische Priesterin Therese Rubin wie spagyrische Essenzen auf dem Seelenweg helfen können. Die pflanzlichen Heilmittel der Spagyrik sind mit den 3 Elementen, Erde, Wasser und Feuer verbunden, bei der energetischen Spagyrik gesellt sich das 4. Element, die Luft dazu. Energetische Spagyrik ist somit eine ideale, holistische Hilfe aus dem Pflanzenreich, welche sich mit Astrologie verbinden lässt. Und wie damit sogar karmische Blockaden aufgelöst und transformiert werden können, verrät Ihnen diese Sendung.

Die Monddrüse

Die alten Meister bezeichneten die Hypophyse als «Monddrüse». Ihre Funktion im Mikrokosmos Mensch deckt sich auf erstaunliche Weise mit dem Mond am Himmel (im Makrokosmos) Die Hypophyse ist der einzige Bereich des zentralen Nrvensystems, bei dem die Blut-Hirn-Schranke nicht wirksam ist. Die Hirnanhangdrüse ist im Einklang mit dem Rhythmus des zu- und abnehmenden Mondes, sie dehnt sich im lunaren Rhythmus aus und zieht sich wieder zusammen. Gemäss der altindischen Lehre bildet die Hypophyse den Punkt des höchsten Bewusstseins im Menschen und trägt das kosmische Bewusstsein in sich. Das kosmische Bewusstsein ist in einem schlafähnlichen Zustand und kann vom Menschen erweckt werden. Die Hypophyse oder «Monddrüse» ist im Kronenchakra, dem höchsten Energiezentrum des menschlichen Körpers zentriert, deshalb gilt das Kronenchakra als «Quelle der ewigen Jugend und vollkommenen Gesundheit». In der Astrologie ist der Mond das Symbol der Seele. Seit der Entdeckung des starken Magnetfeldes des Herzens durch die Quantenphysik wird das Herz als Sitz der Seele betrachtet. Diese Sicht ist nur teilweise richtig, denn sie betrachtet den Menschen als abgetrenntes Individuum, wie es im heutigen Weltbild üblich ist. Bei genauer Betrachtung befindet sich der Kopf und die Füsse des Menschen im Trichter des Feldes. Ist der Mensch meditativ verbunden öffnet sich der senkrechte Trichter seiner Wahrnehmung und er kann Energie „auftanken“.

Der Mensch hat seine Wurzeln und

seine Flügel verloren

Wer mit seinem Gedanken etwas tiefer dringt, kann erkennen, dass es nicht sein kann, dass nur unser Planet intelligentes, bewusstes Leben beherbergt. Diese Meinung ist entstanden, weil das wissenschaftliche Weltbild zur Zeit die Existenz von anderen bewohnten Welten noch nicht beweisen kann. Licht- und Sternenwesen sind seit Urzeiten auf der Erde bekannt, sie würden auch heute helfen, wenn wir es zuliessen. Das Herzfeld ist automatisch mit dem kosmischen Feld verbunden. Wer gelernt hat auf sein Herz zu hören kann Botschaften aus höheren Dimensionen empfangen. Das Magnetfeld des Herzens ist fünftausendmal stärker als das des Kopfes. Da sich der Kopf im Trichter des Herzfeldes befindet sind dem Intellekt manche Infos nicht zugänglich, deshalb kann es sein, dass er diese als *Illusionen* betrachtet. Da sich der Kopf im Trichter des Feldes befindet, sind dem Intellekt manche Infos nicht zugänglich, deshalb kann es sein, dass er diese als *Illusionen* betrachtet. Dass dieser Prüfer etwas unzuverlässig (einseitig, dogmatisch) ist gab Christus seinen Jünger den Ratschlag, solche Botschaften im Bezug auf das tägliche Leben zu prüfen, indem er ihnen vorschlug: «An ihrer Früchten werdet ihr sie erkennen … »

Vierter Teil: Weshalb Neumond?

Hier: Hier:

Situation Frühling 22, energetische Hilfe

(Teil 3 von 4)

Der geistige Weg der Seele durch den Tierkreis